Wandern im Pott

Wandern im Pott
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Aerosole
 
Gezz beie Corona Pandemie wird viel vonne Aerosole gesacht und datt die ganz gemein sind. Datt sind so ganz kleine Dinger, die ausse Leute rauskommen.

Datt bei manche Leute, wennse sprechen Dröppken rumschleudern, kennze ja, weile die sehn kanz. Wenne mit die zusammen essen geß, musse aufpassen, datt da nix von auf dein Teller flicht. An die Leute geße nich so nah ran, datt nix passiert. Watt passieren kann, wenne inne Nähe bis, wenn die nießen, will ich garnich weiter ausschmücken.

Die Dröppken kanze aber sehen, auch wennse klein sind. Die Aerosole kanze aber nich sehn, weil ganz klein sind. Und inne Aerosole verstecken sich die Viren von datt Corona. Wenn die Aerosole schon nich sehn kanz, wie sollze da die Viren sehn.

Wie der Appel nich weit von sein Stamm weckfällt, so is datt auch mitte Dröppken. Nur wennse vom niesen sind, werden se auch schonma weiter weck geschleudert.

Beie Aerosole is datt anders. Weil die ganz leicht sind, fangen die inne Luft datt schweben an, bis die auffen Boden fallen. Datt kanze mitte Maske stoppen.

Gezz giptet auch Experten, die inne Klärwerke gehen und sich datt Abwasser bekucken. Da wollnse ausse Jauche vonne Leute sehn, wo viele Infizierte wohnen. Wenn datt geht, kannze von ausgehn, datt bei datt Ablassen von Körperwinden auch Aerosole dabei sind. Datt is normal auch gar nich schlimm, weil datt Ausbreiten vonne Kleidung verhindert wird. Auch wenn einer nix anhat, schweben die Erosole ja nich nach oben.

Nich nur für Kinder, die in tiefere Schichten Luft holen, kann datt doch gefährlich werden. Gefährlich is datt auch, wenn einer auffe Leiter arbeitet und nur locker sitzende, kurze Klamotten anhat, für den der die Leiter festhält. Und et gipt noch genuch andere Situationen bei die man aufpassen muss.
Zurück zum Seiteninhalt